im prinzip - hoffnungslos

Ob es ein abschied für immer ist ?
... irgendwie ging ich stark davon aus als du dich auf dein motorrad gesetzt hast... und davon gefahren bist.
Das war letzten Monat. Ich habe es geschafft damit zu leben,
das du nicht mehr bei mir bist... hab es geschafft nicht pausenlos an dich zu denken... Aber lieben tu ich dich immernoch. Doch jetzt... hast du mir eröffnet das du diesen abschied für immer, vielleicht rückgängig machen willst.
Das du noch gefühle hast, dir aber unsicher bist.
Ich bin so aufgewühlt... alles was ich versucht habe mir in den ketzten wochen aufzubauen... alles das ist wieder schutt und asche. Ich war so überzeugt davon, dich niemals wieder für mich haben zu können... das es mir im moment schier die sicht nimmt... ich bin vor den kopf gestoßen worden... :x

alles zerberst in mir vor euphorie.
am liebsten würde ich dich mit offenen armen empfangen !
aber mein verstand ist strikt dagegen. Ich verstehe meinen verstand. Und gebe ihm recht.
aber erinnern wir uns doch mal ein jahr zurück.
wie sah es damals aus ? ... da gab ich meinem verstand auch recht... aber mein herz wollte dich so sehr... das ich mich plötzlich glatt vergessen habe. alles, was um mich herum exestiert hat. für mich gab es nur noch dich ... !
und genauso ist es im moment auch... obwohl ich weiß, wieviel es besser wäre auf dich zu verzichten... bist du wie ein süßes gift, das ich lieber nehme und sterbe, als darauf zu verzichten...

23.11.09 21:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen